LFO

Sheath


Ha: Da bricht LFO mit Sheath ein langes Schweigen und fährt doch tatsächlich mit stoischer Gelassenheit ganz genau das Ding, was ihn vor langer Zeit groß gemacht hat (und sagt das auch noch der Presse ;-) mit anderen Worten: "Das Gleiche wie immer" (debug). Und was passiert? Kein Gemäkel über Rückwärtsmentalität, sondern allgemeiner Applaus für die Rückkunft von LFO.

Auf sehr entspannte Weise sind hier natürlich mal wieder Rave-Signale zu finden, aber auch der eine oder andere Elektro-Rocker, mit dem LFO so manchen heutigen Frontkämpfer in aller Gemütsruhe links liegen lässt. Plus ein paar flächige Tracks, die ich wegen der zerkratzten Oberfläche nicht so recht "Ambient" nennen mag- sehr schön. Sheath kommt gerade deswegen so locker, weil es von irgendwelchen Style-Weltmeisterschaften weitest möglichen Abstand hält.
Könnte den einen oder anderen Wichtig-Nasen durchaus mal zu denken geben, das.
Anderer Meinung?