DJ Hell

NY Muscle

Tja- DJ Hell's NY Muscle, ist zum Zeitpunkt, an dem ich dies schreibe, wohl schon wieder raus aus den Clubs, aber ich finde mal wieder nett, eine seinerzeit gehypte Sache mit einigem Abstand vom Medienrummel erstmals zu hören. So habe ich alles Gerede um vermeintliche Visionen o.ä. friedlich vergessen und höre es so:
Es ist wie zu erwarten war- DJ Hell fährt das völlig souverän. Schon das schwarz-weiße Cover ist mit Bedacht gewählt. Es wird die Dunkelheit gerockt und das auch gut auf Gigolo-Linie. Mal knarzt es so lofi-mäßig, wie es oft aus Japan zu hören ist (siehe die Gigolos von Mu). Auch für schräge Rhythmik ist genug Platz und er gönnt sich auch mal was flächiges zur Entspannung- aber dark natürlich. Und diese Vielfalt unter der Oberfläche würde durchaus als Kunst bezeichnen: Das ist straight, aber alles andere als dogmatisch. Anderer Meinung?